Frau Schmecker kocht und bäckt - Rezepte aus Tübingen

Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks! A. Escoffier


Geburtstagstorte - der Star auf der Kaffeetafel: Schokoladen-Birnen-Torte

By FrauSchmecker • Feb 6th, 2014 • Category: Tortenrezepte, kleine Kuchen

Klein, aber oho. Eben typisch für Frau Schmecker…..:-)

Für eine kleine Torte von 20 cm ø

Boden
3 Eier
100 g Zucker
100 g Stärke
30 g Kakao
1 Prise Salz
2-3 Essl kaltes Wasser

Füllung
2 große Birnen
1 Bio-Orange
1 Bio-Zitrone
1/4 Stange Zimt
1 Vanilleschote
2 Essl Zucker

150 g beste Schokolade mit mind 70% Kakaoanteil
500 ml Sahne
1 Essl. Sahnesteif

Schokoladenrand
100 g Vollmilchkuvertüre

Bereits am Vortag:
Die Schokolade in der Sahne vorsichtig schmelzen, wenn  sie sich aufgelöst hat, mit dem Zauberstab durch die Masse gehen und alles gut durchmixen. Das ist wichtig, damit sich die Sahne am nächsten Tag gut aufschlagen lässt. In den Kühlschrank stellen und über Nacht richtig kalt werden lassen.

Die Eier trennen, Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen, die Eigelbe mit dem Zucker und etwas kaltem Wasser weißcremig aufschlagen. Stärke und Kakao mischen und löffelweise auf die Eimasse sieben und vorsichtig mit dem Schneebesen unterziehen, dabei immer löffelweise zwischendurch vom Eischnee unterheben. Die Springform nicht fetten, aber den Boden mit Backpapier belegen. Den Teig einfüllen und bei 175° im vorgeheizten Backofen ca 25-30 min. backen. Am besten im halbgeöffneten Backofen abkühlen lassen. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen, dabei den Formenrand abnehmen und den Biskuit auf ein Gitter stürzen, das Backpapier vorischtig abziehen.
In der Zwischenzeit die Birnen schälen, vierteln oder je nach Größe achteln, mit Zitronensaft beträufeln. Die Orange auspressen, den Saft mit Birnenstückchen, Zimt, Vanille, Zucker und einem Stück von der Schale aufkochen lassen. Je nach Reife der Birnen läßt man die Birnenstücke jetzt entweder ca eine Viertelstunde köcheln oder einfach, wenn sie schon richtig reif und weich sind, ca eine halbe Stunde im Sud ziehen. Ganz auskühlen lassen.
Die Schokoladensahne mit etwas Sahnesteif steif schlagen.
Den Boden in einen Tortenrand legen, zwei, drei Esslöffel Schokoladensahne daraufverteilen und glattstreichen. Die Birnenstücke gut abtropfen lassen und sternförmig auf die erste Schicht Schokoladensahne legen. Die restliche Schokosahne auf den Birnen verteilen, dann den Teller, auf dem Torte steht, oder die Unterlage kurz anheben und kräftig, aber vorsichtig auf den Tisch klopfen, damit es keine Luftlöcher gibt.
Die Torte am besten über Nacht kaltstellen, mindestens aber 4 Stunden.
Und jetzt das Krönchen - der Rand:
Ein Streifen Backpapier mit den Maßen ca 65 lang und ca 20 cm breit vorbereiten - ich habe diesen Streifen doppelt gelegt, weil das etwas mehr Stärke gibt und nachher beim Abziehen etwas stabiler ist - und auf eine gut zu reinigende Unterlage legen - ich habe eine Lage Backpapier druntergelegt.
Die Kuvertüre schmelzen und dünn, aber gleichmäßig auf den Streifen Backpapier streichen. Ich habe dafür eine kleine Palette genommen. Die Schokolade solange trocknen lassen, bis man sie leicht vom Papier abziehen kann, aber nicht zu lange, bzw. nicht so kalt werden lassen, dass sie bricht, wenn man das Papier biegt. Das erfordert etwas Fingerspitzengefühl, den richtigen Zeitpunkt zu finden.
Jetzt den Tortenrand von der Torte nehmen, die Schokoladenseite des Backpapierstreifen rundum an den Rand setzen, leicht andrücken und das Backpapier vorsichtig abziehen. Wieder gut auskühlen lassen. Jetzt hat die Torte einen sehr hohen Rand. Ich habe nun den Rand vorsichtig bis auf die Hälfte heruntergebröckelt und die Brösel als Deko in die Mitte gestreut.
So einfach ist es, eine eindrucksvolle Torte zu zaubern……

Popular Posts
Tags: , , ,

Weitere Rezepte



Achtung: Wer diese Social Plugin - Buttons benutzt, setzt sich der Gefahr aus, dass seine Daten von den einzelnen Diensten unter Umständen rechtswidrig genutzt werden. TüSchmecker hat keinen Einfluss auf die Datennutzung durch diese Dienste und stellt die Nutzung dieser Buttons ausdrücklich auf eigene Verantwortung der Besuchers zur Verfügung.










Kommentar schreiben


blogoscoop