Frau Schmecker kocht und bäckt - Rezepte aus Tübingen

Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks! A. Escoffier


Weihnachtliche Ente - aromatischer Winter-Eintopf

By FrauSchmecker • Dez 9th, 2012 • Category: Suppenrezepte, Wenn Gäste kommen - Rezepte für Gäste, Wintergerichte - Eintöpfe

Dieses Rezept ist ursprünglich aus dem ZEIT-Magazin aus der Serie “Wochenmarkt” - ich habe es leicht verändert und wahrlich ich sage euch: Probiert es unbedingt selber! Es schmeckt lecker nach Weihnachten! Am besten ist die Tasache, dass man es am Tag vorher kocht und so wunderbar Zeit hat, Plätzchen zu backen oder Weihnachtsgeschenke zu verpacken…..

1 Ente
1 große Pastinake oder ein paar kleine, ca 300 g gewürfelte Stückchen
2 Essl. Ingwer frisch gewürfelt
250 g Speckwürfel (am besten einen guten gerauchten Schwarzwälder Bauchspeck nehmen)
2 große Zwiebeln
6 große Knoblauchzehen
Saft von 4 Orangen
1,5 l Brühe
Saft einer Zitrone
2 Sternanis
1 Zimtstange
3 Lorbeerblätter
Piment d’ Espelette nach Geschmack

Die Ente abspülen, trockentupfen und in sechs Stücke zerteilen. Die Entenstücke in einem großem Bräter zuerst  auf der Hautseite scharf anbraten, dann von allen Seiten. Fleischstücke herausnehmen und im Bratfett die Zwiebeln in Achtel geschnitten und feingehackten Knoblauch zusammen mit den Speckwürfeln andünsten. Mit Brühe, Orangensaft, Zitronensaft ablöschen, Ingwer und die anderen Gewürze dazugeben, Pastinaken in Würfel schneiden und zusammen mit dem Fleisch in die Brühe geben. Im vorgeheizten Backofen bei 160° ca 2 Stunden schmoren lassen. Abkühlen lassen und kaltstellen.
Am nächsten Tag das Fett abnehmen und den Eintopf nochmal im Backofen aufwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Piment d’Espelette abschmecken.
Dazu passt ein Fladenbrot.

Popular Posts
Tags: , , ,

Weitere Rezepte



Achtung: Wer diese Social Plugin - Buttons benutzt, setzt sich der Gefahr aus, dass seine Daten von den einzelnen Diensten unter Umständen rechtswidrig genutzt werden. TüSchmecker hat keinen Einfluss auf die Datennutzung durch diese Dienste und stellt die Nutzung dieser Buttons ausdrücklich auf eigene Verantwortung der Besuchers zur Verfügung.










Kommentar schreiben


blogoscoop