Frau Schmecker kocht und bäckt - Rezepte aus Tübingen

Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks! A. Escoffier


Buchteln

By FrauSchmecker • Sep 24th, 2012 • Category: Backen, Schwäbische Rezepte

Fürs Sopherl mit den besten Wünschen und Grüßen nach Ithaca!

500 g Mehl 550er (Du kannst auch “All Purpose” nehmen)
1 Würfel Hefe
125 ml Milch
80 g Zucker
100 g zerlassene Butter
1/2 Teel gemahlene Vanille
2 Eier Größe M
1 Prise Salz

Meine Füllung

2 kleinere Äpfel
1 reife Birne
1 Handvoll Rosinen
etwas Zimt
etwas Zitronensaft

Zuerst die Hefe in der Milch auflösen, einen Essl Zucker dazugeben und die Hefemilch auf das Mehl giessen, welches man in eine Schüssel geschüttet und in der Mitte eine kleine Mulde hineingedrückt hat. Jetzt von aussen etwas Mehl aufs Flüssige stäuben, die Schüssel abdecken und ca 15 - 30 Minuten gehen lassen. Kommt auf die Temperatur in der Umgebung an - gut ist es, wenn sich am Rand der Flüssigkeit Bläschen bilden. In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und wieder abkühlen lassen, sie darf nicht mehr heiß sein. Den Zucker mit der Vanille mischen (oder gleich Vanillezucker nehmen), die Eier verquirlen.
Dann alle Zutaten mit dem Teig verkneten und solange kneten oder mit der Maschine rühren, bis der Teig eine samtigweiche Struktur bekommen hat und sich komplett ohne hängen zu bleiben vom Schüsselrand löst. Wieder abdecken und gehen lassen. Wenn sich das Teigvolumen verdoppelt hat, weiterverarbeiten.
In der Zwischenzeit die Äpfel und die Birne schälen und in kleine Stücke schneiden, mit den Rosinen mischen, Zimt bestäuben und etwas Zitronensaft beträufeln.
Eine große Auflaufform gut ausbuttern. Den Teig zu einer Rolle formen und in gleichgroße Stücke schneiden
(es müßte 11 oder 12 Stücke á ca 80 g  geben), diese Stücke plattdrücken, einen Löffel Füllung draufsetzen und dann schließen und zur einer Kugel formen (oder eine Kugel formen, mit dem Daumen ein Loch reindrücken, die Füllung reingeben und wieder verschließen). Mit der verschlossenen Seite nach unten in die Form setzen. Wenn alles verarbeitet ist, die Kuegel nochmal mit zerlassener Butter bestreichen, abdecken und: <RICHTIG! :-)> gehenlassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf knapp 200° vorheizen und nach ca 30 Minuten Gehzeit die Buchteln in den Ofen schieben. Wenn Du jetzt magst, kannst Du noch ca 50 ml heiße Milch drübergießen, das macht die Buchteln extra fluffig.

Füllen kann man Buchteln mit vielem: Marmelade, Zwetschgen, Rosinen-Nuss, Marillen/Aprikosen etc - der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Dazu passt auch ganz prima Vanillesauce - dann isst man die Buchteln als Nachtisch noch warm aus dem Ofen….
Viel Spaß beim Nachbacken!

Popular Posts
Tags: , , , ,

Weitere Rezepte



Achtung: Wer diese Social Plugin - Buttons benutzt, setzt sich der Gefahr aus, dass seine Daten von den einzelnen Diensten unter Umständen rechtswidrig genutzt werden. TüSchmecker hat keinen Einfluss auf die Datennutzung durch diese Dienste und stellt die Nutzung dieser Buttons ausdrücklich auf eigene Verantwortung der Besuchers zur Verfügung.










Kommentar schreiben


blogoscoop